Monthly Archives

Januar 2017

Gaming PC – Diese 5 Punkte sollten Sie vor dem Kauf wissen!

Ein Gaming PC bietet viele Vorteile und erbringt mehr Leistung als eine Spielkonsole. Der Spiele-Computer kann aufgerüstet werden und die Spiele sind wesentlich preisgünstiger als für die Konsole. Damit der Gaming-Computer Kauf kein Fehlkauf wird,
ist es wichtig einige Punkte zu beachten.

Vorteile eines Gaming PCs

Moderne PCs haben eine hervorragende Leistung und geben vor allem Actionspiele hervorragend wieder. Darüber hinaus haben Spieler mehr Möglichkeiten, die Spiele nach Bedarf zu konfigurieren. Ebenfalls sie Möglichkeit den PC aufzurüsten ist ein großer Vorteil, da der Gaming PC somit nie veraltet.

Gaming PC

Gaming PC

Gaming PC: Welche Anschaffungskosten sind zu erwarten?

Der Preis eines Gaming PCs hängt von den eigenen Ansprüchen ab. Wer hauptsächlich ältere oder grafisch einfachere Spiele bevorzugt, kann ein Modell für wenige Hundert Euro kaufen. Wer Games in höchster Grafikstufe spielen möchte, muss mehr Geld ausgeben. Um diverse Games-Neuerscheinungen in Full HD Qualität spielen zu können, erfordert es eine Investition von mehr als tausend Euro, um einen zukunftsfähigen Gaming PC zu erwerben.

Worauf ist beim kauf eines Gaming PCs zu achten?

Oftmals wird ein Computer als „Gaming-PC“ angepriesen und eignet sich trotzdem nicht für die neuesten Spiele. Aus diesem Grund sollte beim Kauf unbedingt auf die Ausstattung geachtet werden. Vor allem drei Komponenten sind bei einem Gaming PC sehr wichtig.

1) Die Grafikkarte

Die Grafikkarte muss eine gute Leistung erbringen Leistung, damit aktuelle Spiele flüssig laufen. Wer seinen Spiele-Computer selbst zusammenstellt, sollte für die Grafikkarte in etwa 250 Euro einplanen.

2) Der Prozessor

Ein Prozessor veraltet nicht so rasch und daher benötigt man nicht unbedingt das teuerste Modell, damit aktuelle Games laufen. In Bezug auf die Spiele-Performance und den Stromverbrauch ist ein Intel-Prozessor mit drei Gigahertz optimal.

3) Der Arbeitsspeicher

Der dritte wichtige Komponent bei einem Gaming PC ist der Arbeitsspeicher, der im Idealfall acht Gigabyte haben sollte. Mehr Gigabyte sind nicht notwendig, da es bei den Spielen kaum einen Vorteil bringt.

Fertiger Gaming PC oder PC zusammenstellen?

Ist die Ausstattung des Spiele PCs in Ordnung, empfiehlt sich der Kauf eines Komplett-PCs. Dadurch spart man Zeit und auch viel Mühe, die beim Zusammenbauen aufkommen würde.
In jedem Fall lohnt sich ein Preisvergleich, da viele Händler auch online die Möglichkeit bieten sich einen Wunsch-PC zusammen zustellen. Somit kann man ein dem Komplettangebot ähnliches System bekommen. Wichtig ist das die Teile, wie beispielsweise das Netzteil, das Mainboard, und das Tower-Gehäuse eine gute Qualität haben. Oftmals ist es günstiger den Gaming PC inklusive Zusammenbau und Betriebssystem- und Treiberinstallation zu erwerben.

Vielseitig verwendbar

Ein Gaming PC steht für eine reine Performance. Ein hochwertiges Gerät eignet sich auch noch für andere Zwecke außer zum Gamen. Vor allem dann, wenn viel Leistung erforderlich ist, wie beispielsweise beim CAD oder bei Strömungssimulationen. Ebenfalls komplexe Programmier-Algorithmen werden mit einem Gaming PC ausgezeichnet durchgeführt.
Mit dem Kauf eines Gamer PCs werden somit bei Bedarf gleichzeitig zwei Bedürfnisse abgedeckt.

Fazit

Mit einem hochwertigen Gaming PC, der gut ausgestattet ist, kann man aktuelle Spiele ohne Schwierigkeiten spielen und ein stundenlanger Spielspaß ist garantiert. Ob man sich nun einen fertigen Spiele-Computer kauft oder sich einen Gaming PC selbst zusammenstellt, hängt von den finanziellen Mitteln und den eigenen Ansprüchen ab. Ein Gaming PC-Vergleich ist in jedem Fall empfehlenswert.